Hinterlasse einen Kommentar

1.OLAT Konferenz in Zürich

Die Universität Zürich hat 1999 angefangen ein eigenes LMS namens OLAT zu entwickeln. OLAT ist ein sehr leistungsstarker Lernraum, der sich nicht hinter anderen großen Open Source Projekten, wie z.B. Moodle und Sakai verstecken braucht. Im Jahr 2006 wurde sogar ein eigenes Spin-Off Unternehmen Frentix gegründet, um OLAT und andere E-Learning Solutions kommerziell vertreiben zu können.

Nach neun Jahren findet nun vom 27-28.März die erste Konferenz in Zürich statt. Es geht natürlich hauptsächlich um OLAT, aber auch allgemein um E-Learning-Szenarien. Sehr interessant sind die Pre-Conference Workshops, wo es u.a. um eLML geht. eLML ist eines der interessantesten Open Source XML-Frameworks, die ich kenne. In Zürich soll eine eigens dafür entwickelte GUI vorgestellt werden und das ist auch der Grund, warum ich dort hinfahren werde. eLML basiert auf XML und ist ideal um akademischen Content herzustellen. Im Gegensatz zu vielen Rapid-Tools, kann eLML sehr komplexe Strukturen abbilden und über entsprechende Programme (Saxon oder FOP) in verschiedenste Formate, wie z.B. PDF, LaTeX, SCORM oder xHTML transformieren. Nur unser eigenes Autorentool oncampus-factory ist ähnlich leistungsstark und ich freue mich auf den kommenden Erfahrungsaustausch.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: