2 Kommentare

Erste Gedanken zum Micro-Blogging

So 24 Stunden sind vorbei und bis auf Tim interessiert sich niemand für meinen identi.ca-Account. Warum auch, ich hab eigentlich auch nichts spannendes zu erzählen, und wer sollte mir überhaupt zuhören?

Nach einem Tag Micro-Blogging muss ich zugeben, dass ich noch keine sinnvolle Anwendung gefunden habe. Komisch ist dabei, dass meine Studierenden, das auch immer zu mir sagen, wenn sie ein Blog schreiben müssen. Wie bei all meinen Selbstversuchen, ist es spannend aktiv eine neue Technik auszuprobieren. Man macht sich über den Sinn, die Technik, Schnittstellen etc. Gedanken, was man beim lesen nicht unbedingt tun würde. identi.ca hat eine OpenID Authentifizierung, was ich wunderbar finde. Das ist das erste mal, dass ich OpenID benutze und ich versuche das System zu verstehen. Mich verwirrt noch, dass ich mich im Moment zweimal anmelden muss, einmal in identi.ca und dann bei wordpress und das anscheinend jeden Tag. Da muss noch was falsch sein. Ich habe es bisher auch noch nicht hinbekommen, einen identi.ca RSS-Feed zu erzeugen. Den könnte ich in mein Blog stellen, oder abonnieren. Ein SMS-Gateway für meinen Handy-Provider gibt es auch nicht. Nachträglich kann ich keine Artikel bearbeiten oder löschen. Insgesamt erscheint mir das System noch etwas unreif.

Ein sinnvolles Einsatzgebiet hat sich mir noch nicht erschlossen. Wenn ich meinen Arbeitsalltag dort abbilde, dann wissen zwar meine Kollegen was ich mache, aber der ganze Rest der Welt auch. Ich wüsste allerdings auch noch in 2 Jahren, was ich den ganzen Tag so gemacht hab, aber brauch ich das? Und vor allem, soll das auch die ganze Welt wissen? Für eine Fernbeziehung könnte identi.ca bestimmt spannend sein oder für Event-Tagebücher, z.B. 3 Tage „Rock am Ring“ Festival, Urlaubstouren, GPS-Caching etc. Dann müsste aber das SMS-Gateway funktionieren. Ich werde also weiter testen und meine Gedanken bloggen.

Advertisements

2 Kommentare zu “Erste Gedanken zum Micro-Blogging

  1. Huhu! Ich schaue gerade mal so die Blogosphäre nach Einträgen im Bereich Microblogging durch und bin dadurch auf Deinen Eintrag gestoßen. Vielleicht magst Du ja auch mal unseren Dienst probieren!? http://plitter.de/ – unser SMS-Gateway funktioniert. Und ich finde auch, dass gerade die SMS-Option das Microblogging so wertvoll macht.

    Ich kann gar nicht mehr zählen, wie viele Kaffeekränzchen durch Spontanbesuche meiner Abonnenten durch Personen erweitert wurden, die eh gerade in der Stadt waren etc.

    LG, Nils

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: