Hinterlasse einen Kommentar

Auf gehts ins neue Jahr

Nach langer Blogpause gehts jetzt mit Volldampf ins neue Jahr. Ich habe auch dieses Jahr beschlossen das Blog weiterzubetreiben und Euch mit meinen überflüssigen sachlichen Beiträgen die Zeit zu stehlen versüßen.

Was hat uns 2008 gebracht?

Es gab eine Menge von Jahresrückblicken, deshalb spare ich mir jetzt Olympia,  Obama, Amstetten und Finanzkrise. Für uns bei oncampus war das Jahr 2008 ungemein wichtig und es zeigt, dass es auch 2009 und die Folgejahre bei uns erfolgreich weitergehen wird. Wir haben erfolgreich Adobe Connect als Webkonferenzsystem eingesetzt, den Online-Studiengang Wirtschaftsinformatik eingeführt und wir haben das Curriculum Medieninformatik geändert und neu umgesetzt. Vor allem haben wir für die neuen Studiengänge Wirtschaftsinformatik und BWL eine neue Förderung bekommen und unsere Studierendenzahlen sind weiter stetig gestiegen. Auch unsere Weiterbildungsangebote wurden dank dem Soft Skills Online – Angebots sehr gut genutzt.

Natürlich war nicht alles gut 2008. Einige Mitarbeiter mussten uns verlassen oder sind gegangen und es gab Mitte des Jahres viel Unruhe. Einige Baustellen haben wir auch nicht geschafft, z.B. das Moodle Update (machen wir aber gerade) und unser schönes Repository läuft immer noch nicht. Da wären wir aber auch gleich bei dem jahr 2009.

Was wird dies Jahr auf uns zukommen? Ich denke der Weg ist eindeutig. Wir werden organisatorisch die beiden neuen Studiengänge einführen, neue Hochschulen (Partner) integrieren und versuchen die alten und neue Systeme erfolgreich zu betreiben. Für die ersten drei Monate stehen die Updates für Moodle und Adobe Connect an und ein Support-Portal (Wiki) für alle. Wenn das geschafft ist, werden wir uns dem Repository widmen. Ich denke das wird eine riesige Aufgabe werden, immerhin müssen wir ca. 70.000 Content-Seiten verwalten. Wir wollen in diesem Jahr noch transparenter werden (siehe Support-Portal) und unsere Systeme (Report datenbank, Adobe Connect, Moodle, Portal) besser dem Anwender „vermitteln“. Ich habe oft das Gefühl, die meisten Anwender kennen nicht mal 30% von dem was bei uns möglich ist.

Es gibt also genug zu tun, packen wir es an.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: