Hinterlasse einen Kommentar

Wir haben gewonnen – Wikimedia vergibt WissensWert Preise an oncampus

Die WikiMedia hat zum zweiten mal den WissensWert Preis vergeben. Eine fachkündige Jury (u.a. iRights.info und netzpolitik.org) hat dann 5 Preisträger bestimmt und der Grund warum ich das hier schreibe, liegt auf der Hand, denn wir haben mit unserem Projektantrag „Barrierefreie YouTube OER Videos“ gewonnen. Doch das ist nicht alles, denn wir haben dank Euch auch noch den Publikumspreis gewonnen und damit noch einmal 2.000 Euro extra bekommen. Das alles kann man sehr gut im Wikimedia Blog nachlesen, daher nun ein paar Hintergrundinfos und Fakten zum Projekt .

Projektidee (aus Antrag kopiert)

„Wir haben etliche animierte akademische Lehrvideos in unserem Portfolio und haben diese schon teilweise auf unserem YouTube Channel www.youtube.com/oncampusfhl unter der Creative Commons Lizenz BY-NC-SA Version 3.0 (in Zukunft: CC-BY) als OER veröffentlicht. Youtube hat dabei viele Vorteile, so kann man damit jeden Benutzer, zu jeder Uhrzeit an jedem Ort erreichen, aber auch jedes Device (es sind immer spezielle Apps vorhanden). YouTube bietet aber auch die Möglichkeit Untertitel zeitlich synchronisiert einzubinden, so dass auch Gehörlose das Lernmaterial nutzen könnten. Wir könnten also unsere ca. 150 bestehenden Videos untertiteln und neue einstellen.“

YouTube Channel

Wir haben seit fast 2 Jahren unseren sehr erfolgreichen YouTube Channel http://www.youtube.com/oncampusFHL und dort inzwischen über 180 Videos online. Damit kriegen wir täglich 1.500 Klicks (Summe Ende 2011 knapp 400.000). Im Vergleich zu anderen Hochschulen stehen wir mit dem Angebot sehr gut da und YouTube ist dafür auch eine nahezu perfekte Plattform (obwohl wir ja auch immer hören und lesen, Google sei böse und enteignet seine Kunden). Für YouTube gibt es zu allen Web 2.0 Diensten Schnittstellen und für jedes Betriebssystem und für jede Hardware Unterstützung. Jeder kann überall YouTube Videos anschauen und einbetten, sei es in Moodle oder auf dem Smartphone, es funktioniert immer. Dazu haben wir fast 10mal soviel Aufmerksamkeit auf YouTube, als besipielsweise auf iTunes U. Bei Vimeo, Sevenload und all den anderen Anbietern beträgt der Unterschied sogar das 50fache. YouTube ist quasi alternativlos und vor allem ist es technisch wahnsinnig gut. Das merkt man jedoch erst, wenn man einmal diese Portale vergleicht und benutzt.

Die Creative Commons Lizenz

Wir hatten die Videos bisher unter der Creative Commons Lizenz BY-NC-SA Version 3.0 gestellt, Das bedeutet, jeder darf die Videos frei verwenden und remixen, muss jedoch unseren Namen nennen.  Das hört sich zuerst sehr logisch, da wir unseren Konkurrenten nicht unser Material geben wollen, aber nur auf den ersten Blick Denn in der Praxis sind Videos BY-NC fast nicht zu gebrauchen, da man irgendwie fast immer Geld damit verdient, sei es für einen Vortrag, als Schnippsel in einer Collage und als Material in einem Weiterbildungskurs. Dabei könnte das Video auch nur 1/1000 des Kursmaterials darstellen, mit Ausschließklausel Non Commercial (NC) dürfen das nicht einmal Lehrer (die kriegen ja auch Gehalt vom Vater Staat) im Unterricht benutzen. Ob dies wirklich in der Praxis so umgesetzt wird, darf bezweifelt werden, aber wenn man einen Anwalt fragen würde, dann wäre es höchstwahrscheinlich verboten. Da wir jedoch den Lehrer und Lernern keine Schranken auferlegen wollen und keine Angst vor der Konkurrenz haben (die Namensnennung bleibt), haben wir sogar beschlossen die neuen Videos ganz frei ( CC-BY) einzustellen, nämlich nur noch unter Namensnennung. Es lebe das freie Wissen!

Realisierung

Wir müssen allen Videos jetzt einen neuen Abspann geben, der zeigt das die Videos nun unter CC-BY 3.0 versehen sind. Zusätzlich müssen wir mittels CaptionTube allen Videos Untertitel geben. Wir haben dabei mit einer Stunde Bearbeitungszeit pro Video gerechnet. Wenn es schneller geht, schaffen wir halt auch mehr Videos.

Publikumspreis

Neben dem Preis der Jury, gab es auch noch einen Publikumspreis zu gewinnen. Dank Euch haben wir den auch noch „abgeräumt“ und kriegen 2.000 Euro zusätzlich. Natürlich werden wir damit, noch mehr Videos online stellen. Wir sind schon auf der Suche nach neuen und sind auch schon fündig geworden.

Wie geht es weiter?

Jetzt wird erstmal gefeiert (na das ist eigentlich schon vorbei), dann wird getwittert, Facebook und gebloggt (das ist auch erledigt) und dann kommt noch ein Presseartikel und danach kommt Papierkram und dann geht es ab nach Berlin und ich treffe Wikimedia und die anderen Preisträger. Im übrigen hat sich etwas wesentliches geändert, denn schon seit letzter Woche stellen wir nur noch Videos mit der neuen CC-BY Lizenz ein (die sind aber noch nicht freigeschaltet, aber schon auf YouTube).

Wer hat Lust zu helfen?

Wenn jemand Lust hat, diese Videos zu bearbeiten und idealistisch der Welt helfen will und Geld braucht, kann sich gerne bei mir melden. Wir brauchen nämlich noch einen guten Videoprofi, der Lust hat zu schneiden und Videos zu untertiteln. Einfach ne kurze Mail an wittke@fh-luebeck.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: